Kindchenschema in der Fotografie

Motiv – Fototechnik – Ästhetik – Aussage

Auzug aus Wikipedia „Kindchenschema“

„Das Kindchenschema bezeichnet die bei Menschenkindern und bei Jungtieren vorkommenden kindlichen Proportionen, vor allem auch bestimmte Gesichtszüge, die als Schlüsselreiz wirken und so das Brutpflegeverhalten auslösen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Eltern für ihre Jungen bzw. Kinder sorgen, sie säugen bzw. stillen, füttern, ihnen Mahlzeiten zubereiten, sie beschützen und großziehen.“

Beim Kindchenschema handelt es sich um einen primären Schlüsselreiz, der instinktives und oft auch irrationales Verhalten auslöst. In Werbung und Propaganda wird dieser Effekt reichlich genutzt. Das geht bis hin zum Produkt-Design, wo man gerne niedliche Formen verwendet. Beschränkt sich also nicht nur auf die Darstellung von Kindern. Darüber hinaus erzeugt alles, was typischerweise mit Kindern zu tun hat, Sympathiegewinne.

Folgendes Foto ist ein Beispiel dafür:

Der Campingplatz erscheint trotz trüber Winterstimmung gleich viel sympathischer.

Zahllose Beispiele findet man unter dem Stichwort „Kindchenschema“ auch in der Google-Bildersuche.

Leave a Comment

Translate »
Mehr über Cookies erfahren