Sprache innerhalb von Fotos / Language within photos

Motiv – Fototechnik – Ästhetik – Aussage

Oft sind sprachliche Botschaften Teil eines Fotos. „Frost“. Passend zum aktuellen Wetter. „Meine Schuld“ – „Mea culpa“. Unpassend, für die Verursacher des Mülls allerdings schon. „Mea culpa“ kann wohl einem Frankfurt Graffiti-Künstler namens Denk zugeordnet werden. Sprachliche Symbole innerhalb eines Fotos sind für städtische Szenen nicht untypisch. Sie bilden zusammen mit den visuellen Symbolen einen Text. Einkaufswagen, Altreifen, Möbel. Wegwerfgesellschaft ohne Gnade. Durch das Wort „Frost“ sinnbildlich für Kälte. Der Graffitikünstler als Idealist und Moralist übertreibt, wenn er den Müll, der hier immer liegt, als seine Schuld bezeichnet. Die ästhetische Komposition war bei diesem Chaos natürlich ein Problem. Ich habe die Perspektive korrigiert, damit wenigstens der Verteilerkasten und der Bau im Hintergrund ordentlich gerade wurden. /

Often, linguistic messages are part of a photo. „Frost“. Suitable for the current weather. „My fault“ – „Mea culpa“. Inappropriate, however, for the polluters. „Mea culpa“ can probably be assigned to a Frankfurt graffiti artist named Denk. Linguistic symbols within a photo are not untypical for urban scenes. They form a text together with the visual symbols. Shopping carts, old tires, furniture. Disposable society without mercy. By the word „frost“ emblematic of cold. The graffiti artist as an idealist and moralist exaggerates when he calls the rubbish that always lies here his fault. Of course, the aesthetic composition was a problem with this chaos. I corrected the perspective, so that at least the distribution box and the construction in the background were getting straight.